AOK Bayern AOK Bayern
. Startseite Vorsorge Rehabilitation Anschlußheilbehandlung Geriatrische Rehabilitation . .
.
.
.REHA-HOSPITAL
.. Nutzungs-bedingungen
.
   
.
.LINKS
.. AOK
.
.. Gesundheits-
partner
.
.. Selbsthilfe-
Navigator
.
.
Sie sind hier:  reha-hospital.deOberbayern  > Fachklinik Bruckmühl für geriatrische Rehabilitation
.
fachklinik_bruckmuehl

Bruckmühl / Oberbayern
.
Die im Jahr 2022 eröffnete Fachklinik Bruckmühl liegt auf der besagten grünen Wiese vor den Toren Bruckmühls mit herrlichem Blick auf das Wendelsteingebirge.

Wir helfen Selbständigkeit und Teilhabe zu erhalten.
- Pflegebedürftigkeit zu reduzieren
- Lebensqualität zu steigern
- Hermann Buhl Institut (Hypoxie)
- Mobile Geriatrische Rehabilitation Südostbayern als Partner

Eine gute verkehrstechnische Anbindung nach München und ins Münchner Umland zeichnet die Klinik aus.

Der zur Klinik gehörige, kostenloser großer Parkplatz erleichtert die Anreise für Angehörige.
.
fachklinik_bruckmuehl
fachklinik_bruckmuehl
.
Inhalt
Lage
Therapien
Preise
Ausstattungsmerkmale
Reha-Hospital-Beschreibung
Aktivierende Pflege
Umgebung
Extras
Veranstaltungen
Anreise
Kontaktadresse
.
.
.
Indikationen
.
19. Geriatrie 19. Geriatrie
.
Geschäftsführer
Prof. Prof. Dr. med. Nikolaus Netzer

Med. Leiter
Martin Breuer
.
.
. Lage  . Seitenkopf 
.
Die im Jahr 2022 eröffnete moderne Fachklinik Bruckmühl liegt auf der besagten „grünen Wiese“ vor den Toren des Mangfalltals / Bruckmühls mit herrlichem Blick auf das Wendelsteingebirge.

Eine gute verkehrstechnische nahe Anbindung nach München und ins Münchner Umland zeichnet die Klinik aus.

Der zur Klinik gehörige, kostenloser großer Parkplatz erleichtert die Anreise für Angehörige.
.
. Therapien  . Seitenkopf 
. .
.
. Massagetherapie  . Traktionsbehandlung  . Bewegungstherapie 
. Krankengymnastik  . Inhalationstherapie  . Wärme-Kältetherapie 
. Ergotherapie  . Logopädie  . Trainingsprogramm bei Inkontinenz 
. Elektrotherapie  . Psychologische Beratung  . Schmerztherapie 

Spezielle Therapien
Physiotherapie/physikalische Therapie:
Mobilisation, Gangschulung, Gleichgewichts- und Balancetraining, Krafttraining. Neurophysiologische Therapie nach dem Bobath-Konzept, osteopathische Therapie. Fußreflexzonentherapie, reflektorische Therapie, Chirogymnastik, Ausdauertraining, Therapiefahrrad, Laufband, NuStep, Motormed, Schlingentischbehandlung. Komplettes Spektrum der physikalischen Therapie (Wärme, Kälte, Elektrotherapie, Ultraschall, Massage, Lymphdrainagebehandlung).

Ergotherapie:
motorisch-funktionelle Therapie der oberen Extremitäten, Verbesserung der Bewegungskontrolle des Rumpfes, Training der körperlichen Selbstversorgung (Aktivitäten des täglichen Lebens), Hilfsmittelanpassung und -training, Haushaltstraining, Trainingsküche, Tagesstrukturierung, Einkauf, Orientierung im Strassenverkehr, Benutzung von Verkehrsmitteln, Mitwirkung in der Diagnostik und Therapie von Gedächtnis-, Denk- und Aufmerksarnkeitsstörungen. Analyse der Wohnumgebung, Überprüfung der Selbstständigkeit im Wohnumfeld

Logopädie:
Therapie von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, ein Schwerpunkt ist die interdisziplinäre Behandlung von Schluckstörungen.

Psychologie/Neuropsychologie:
psychometrische und neuropsychologische Diagnostik. Klinische Psychologie mit psychotherapeutischen Behandlungsverfahren, Hirnleistungstraining, neuropsychologische Therapie bei Hirnwerkzeugstörungen nach Schlaganfällen.

Sozialdienst und Entlassmanagement
Geriatrische Patienten leiden häufig nicht nur an medizinischen Problemen, sondern in zunehmendem Maße an Veränderungen ihres sozialen Umfeldes. Der Sozialdienst ist ein Arbeitsfeld der Sozialarbeit im Gesundheitswesen. Er bietet fachliche Hilfe für Menschen, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit einer Erkrankung oder Behinderung und deren Auswirkung auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen haben. Unser Sozialdienst gibt Auskunft und Rat in sozialen und sozialrechtlichen Fragen. Er wird tätig bei der Vorbereitung der Entlassung aus dem Krankenhaus, bei der Sicherung der Nachsorge, im Rahmen der Angehörigenberatung und des Hausbesuches

Schwerpunkte
Rehabilitation von geriatrischen Patienten

Teilnahme am bayerischen Geriatrieprojekt (GiB-DAT). Enge wissenschaftliche Kooperation mit der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Klinik ist Gründungsmitglied des Interdisziplinären Zentrums für Gerontologie der Universität Erlangen-Nürnberg
.
. .
.
.
. Preise  . Seitenkopf 
. .
.
Indikation Vors. in EUR Reha in EUR AHB in EUR
19. Geriatrie      
. .
.
.
.
. Ausstattungsmerkmale  . Seitenkopf 
. .
.
. Dusche/Bad  . Telefon  . Cafeteria 
. WC  . Balkon  . TV 
. Pflegebetten  . Sonnenterrasse  . Garten 
. .
.
.
. Reha-Hospital-Beschreibung  . Seitenkopf 
.
Bei uns ist Anonymität ein Fremdwort. Unser kompetentes Team geht individuell auf jeden einzelnen Patienten ein.

Das A und O ist die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit im Alter.

Je mehr Unabhängigkeit sich der Mensch im Alter bewahrt, desto größer sind die Lebensfreude und Agilität.

Wir wünschen uns für jeden einzelnen unserer Patienten eine möglichst frühzeitige Reaktivierung sowohl der Körper- als auch der Geistesfunktionen nach Krankenhausaufenthalten, Operationen oder akuten Erkrankungen und geben dafür täglich unser Bestes.

Die Altersmedizin fordert neben einem hohen Maß an Sensibilität und intensiver Pflege insbesondere einen auf jeden Patienten individuell angepassten Genesungsansatz.
.
. Aktivierende Pflege  . Seitenkopf 
.
Definition: Was ist aktivierende Pflege?
Ihnen als Pflegepersonen kommt bei den Maßnahmen der aktivierenden Pflege die Aufgabe zu, die Patienten zum eigenen Handeln aufzufordern. Anfänglich geschieht dies unter Anleitung und Beaufsichtigung.
Die aktivierende Pflege wird als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden. Ziel ist, dass der Patient langfristig eine größtmögliche Selbstständigkeit bei der Durchführung alltäglicher Bewegungsabläufe wiedererlangt. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen des Betroffenen. Ziel der Aktivierungsmaßnahmen ist nicht, den Patienten körperlich oder geistig zu überfordern, sondern ihn zu ermutigen und ihn in seinem eigenen Agieren zu stärken.
Um aktivierende Pflege zu praktizieren, braucht der Pflegekraft entsprechendes Fachwissen und praktisches Pflegewissen. Dazu gehören z. B. Kenntnisse über Hilfsmittel und Pflegetechniken sowie deren sinnvoller Einsatz zur Unterstützung des Patienten
.
. Umgebung  . Seitenkopf 
.
Die Fachklinik Bruckmühl ist mit einer sehr guten Erreichbarkeit am Ortsanfang von Bruckmühl sehr gut angebunden. Bruckmühl liegt im Mangfalltal. Die Mangfall durchfließt den Ort. Nachbargemeinden sind Bad Aibling, Tuntenhausen, Baiern, Feldkirchen-Westerham und Irschenberg. Nach Rosenheim sind es 18 km, zur Anschlussstelle Irschenberg der Bundesautobahn 8 neun Kilometer und zur Landeshauptstadt München 43 km. Im Gemeindegebiet von Bruckmühl existieren vier Bahnhöfe an der Mangfalltalbahn.

Durch einen Fußweg, kann man die Katholische Kirche Herz Jesu in 3 Minuten erreichen, dort befindet sich auch eine Einkaufsmöglichkeit (Aldi, Rewe, Bäckerei uvm.)
.
. Extras  . Seitenkopf 
.
Bus- und Bahnverbindung, im Gemeindegebiet von Bruckmühl existieren vier Bahnhöfe an der Mangfalltalbahn
Zertifizierungen: DIN ISO 9001, QMS - Reha, Aktion - saubere -Hände (ASH) Verbände: BKG, AfGib, DGG, Bundesverband Geriatrie Teilnahme am bayerischen Geriatrieprojekt (GiB-DAT).
Cafeteria und Kiosk Telefon und Fernsehen (kostenpflichtig)/ WLAN
.
. Veranstaltungen  . Seitenkopf 
.
Informationsabende für Angehörige und Geriatrie-Interessierte Fachvorträge und Schulungen
.
. Anreise  . Seitenkopf 
.
Anreise mit dem Auto
Von Salzburg kommend, A8, Ausfahrt Bad Aibling 100a, Richtung Bad Aibling abbiegen, am Kreisverkehr die dritte Ausfahrt, Münchner Str. bis Bruckmühl fahren, Rechts abbiegen auf Kirchdorfer Str., Krankenhausweg bis zum Ziel nehmen, Links Dr.-Wilhelm-Glasser-Weg 6, 83052 Bruckmühl

Von München kommend, auf Rosenheimer Str., A8, Ayinger Str. und Rosenheimer Str. bis Bruckmühl fahren, Rechts abbiegen auf Kirchdorfer Str., Krankenhausweg bis zum Ziel nehmen, Links Dr.-Wilhelm-Glasser-Weg 6, 83052 Bruckmühl

Anreise mit Bahn + Bus Schienenverkehr:
Bruckmühl liegt an der Mangfalltalbahn (Bahnstrecke Rosenheim – Holzkirchen) und hat vier Bahnhöfe im Gemeindegebiet, in den Ortsteilen Bruckmühl, Heufeldmühle, Heufeld und Hinrichssegen.

Busverkehr:
Bruckmühl ist mit zwei Buslinien an den Regionalverkehr Oberbayern angeschlossen. Durch die Linien 9581 und 9582 bestehen Verbindungen nach Bad Aibling, Feldkirchen-Westerham und Aying.
.
.
. Kontaktadresse  . Seitenkopf 
. .
.
Anschrift: Fachklinik Bruckmühl für geriatrische Rehabilitation
Dr.-Wilhelm - GIasser-Weg 6
83052 Bruckmühl
.
Ansprechpartner: Aufnahmemanagement
.
Telefon: 08062 / 7014-0
.
Fax: 08062 / 7014-198
.
Internet: http://www.bruckmuehlklinik.de
.
Kostenträger:
Gesetzliche Krankenversicherung
Private Krankenversicherung
.
Kontaktformular: Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
.
. .
.
.
[ Kontakt ]
.
Seitenanfang Seitenanfang
.
Sie sind hier:  reha-hospital.deOberbayern  > Fachklinik Bruckmühl für geriatrische Rehabilitation
.
Startseite |  Nutzungsbedingungen |  Impressum |  Datenschutz |  Datenschutzrechte
.
bayernonlinepreis2006
.
© Copyright AOK Bayern powered by Quintra GmbH
.
.
Schnellsuche

.
.
.
.
.
Druckversion Druckversion
.
.
.
. Weitere Klinikbilder
.

.

.

.

.
.
.
.