AOK Bayern AOK Bayern
. Startseite Vorsorge Rehabilitation Anschlußheilbehandlung Geriatrische Rehabilitation . .
.
.
.REHA-HOSPITAL
.. Nutzungs-bedingungen
.
   
.
.LINKS
.. AOK
.
.. Gesundheits-
partner
.
.. Selbsthilfe-
Navigator
.
.
Sie sind hier:  reha-hospital.deSchwaben  > Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
.
Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu

Füssen / Schwaben
.
Beschwerden lindern
Behinderungen und Pflegebedürftigkeit vermeiden
Fortschreiten der Krankheit verhindern
Selbständigkeit erhalten oder wieder gewinnen
Rückkehr in das vertraute Umfeld vorbereiten
Lebensqualität verbessern.
.
Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
.
Inhalt
Therapien
Preise
Ausstattungsmerkmale
Reha-Hospital-Beschreibung
Gastronomie
Umgebung
Wellness - Fitness - Beauty
Veranstaltungen
Anreise
Kontaktadresse
.
.
.
Indikationen
.
19. Geriatrie 19. Geriatrie
.
Geschäftsführer
Rainer Wuttke

Chefarzt
Dr.med. Claus Uecker
.
.
. Therapien  . Seitenkopf 
. .
.
. Massagetherapie  . Traktionsbehandlung  . Bewegungstherapie 
. Medizinische Bäder  . Krankengymnastik  . Inhalationstherapie 
. Psychotherapie  . Wärme-Kältetherapie  . Bewegungsbad 
. Ergotherapie  . Körper-Tanztherapie  . Logopädie 
. Trainingsprogramm bei Inkontinenz  . Ernährungsberatung  . Elektrotherapie 
. Psychologische Beratung  . Schmerztherapie  . .

Spezielle Therapien
Postakute und rehabilitative / reintegrative Behandlung von älteren Patienten mit folgenden Indikationen

Zustand nach operativ oder konservativ versorgten Frakturen, auch der Wirbelsäule und nach Implantation oder Wechsel künstlicher Gelenke (Endoprothesen)
Entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
Zustand nach Gliedmaßenamputationen
Neurologische Erkrankungen, wie Parkinson'sche Erkrankung oder Multiple Sklerose
Spätschäden von Stoffwechselerkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus und Komplikationen
Durchblutungsstörungen und deren Folgeerkrankungen
Immobilität und Verlust der Alltagskompetenz nach akuten internistischen und neurologischen Erkrankungen sowie nach schweren Operationen
Geriatrische Funktionsstörungen wie z.B. wiederholte Stürze, drohende Immobilität, depressive Stimmungslage mit Antriebsverlust
Beginnende dementielle Erkrankungen, wie Alzheimer-Krankheit
Schlecht heilende Wunden, Dekubitalulcera.

Zusätzlicher Beschreibungstext
Bobath-Therapie,Gymnastikraum, Bewegungsbad, Diätküche, Vollwertküche, den modernen Kriterien entsprechenden Ausstattung für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Neuropsychologie.

Schwerpunkte
Geriatrische Rehabilitation
Logopädie

Sich miteinander auszutauschen ist eine essentielle Notwendigkeit, um am sozialen Leben teilnehmen zu können. Störungen der Sprache oder des Sprachverständnisses bergen die Gefahr in sich, ausgegrenzt und isoliert zu werden mit darauffolgender Verzweiflung und auch Depressionen des Betroffenen.

Geriatrische Rehabilitation
Ergotherapie

Entsprechend der Zielsetzung des interdisziplinären Teams in der Geriatrischen Rehabilitation ist die Ergotherapie verantwortlich für die Wiederherstellung oder Erhaltung einer grösstmöglichen Selbstständigkeit der Patienten sowie das Erreichen weitgehender Unabhängigkeit von der Hilfe Dritter im häuslichen Alltag.

Geriatrische Rehabilitation
Psychologie, Neuropsychologie

Die Psychologie respektive Neuropsychologie in unserer Abteilung ist zuständig für die Diagnostik und Therapie von Störungen des Denkens, des Verhaltens, der Wahrnehmung und des Erlebens durch Schädigungen und Erkrankungen des Gehirns. Diese Defizite werden häufig hervorgerufen durch Raumforderungen (Tumoren), Schlaganfälle, Hirnblutungen, Entzündungen oder auch Abbauprozesse
(Demenzen z. B.Alzeimer-Krankheit).

Geriatrische Rehabilitation
Physiotherapie

Das Wiedererlangen und die Sicherung der Mobilität in ihrer ganzen Vielschichtigkeit sind wichtige Hauptziele der Physiotherapie.

Unter Berücksichtigung der individuellen Erkrankung und Leistungsfähigkeit des Patienten werden Behandlungsziele erarbeitet und ein Behandlungsplan erstellt. Zum Erreichen eines optimalen Behandlungsergebnisses wird der Verlauf regelmässig analysiert und in Anhängigkeit der aktuellen Bedürfnisse das Therapieangebot modifiziert.

Anwendungen in der Massage- und Bäderabteilung unterstützen den Verlauf unter anderem durch Schmerzlinderung und Förderung eines verbesserten Körpergefühls.

Geriatrische Rehabilitaton
Unsere Behandlungsschwerpunkte

Zustand nach Schlaganfällen oder Gehirnblutungen
Zustand nach operativ oder konservativ versorgten Frakturen, auch der Wirbelsäule
Zustand nach Implantation oder Wechsel künstlicher Gelenke (Endoprothesen)
Entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
Zustand nach Gliedmassenamputationen
Neurologische Erkrankungen, wie Parkinson'sche Erkrankung oder Multiple Sklerose
Spätschäden von Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus und Komplikationen
Durchblutungsstörungen und deren Folgeerkrankungen
Immobilität und Verlust der Alltagskompetenz nach akuten internistischen und neurologischen Erkrankungen sowie nach schweren Operationen
Geriatrische Funktionsstörungen wie z.B. wiederholte Stürze, drohende Immobilität, depressive Stimmungslage mit Antriebsverlust
Beginnende dementielle Erkrankungen, wie Alzheimer- Krankheit
Schlecht heilende Wunden, Dekubitalulcera.
.
. .
.
.
. Preise  . Seitenkopf 
. .
.
Indikation Vors. in EUR Reha in EUR AHB in EUR
19. Geriatrie      
. .
.
.
. Preise für GRB-Leistungen  . Seitenkopf 
. .
.
vollstationärEUR 163,41
.
. .
.
.
. Preise für Wahlleistungen  . Seitenkopf 
. .
.
Zuschläge für 1-Bettzimmer: 81,66 €/Tag
Begleitperson: 45,00 €/Tag
. .
.
.
. Ausstattungsmerkmale  . Seitenkopf 
. .
.
. Dusche/Bad  . Telefon  . Cafeteria 
. WC  . Balkon  . Plauderecke 
. TV  . Pflegebetten  . Garten 
. Mehrzweckhalle  . . . .
. .
.
.
. Reha-Hospital-Beschreibung  . Seitenkopf 
.
Aufgabe der Geriatrischen Rehabilitationsbehandlung ist die Sicherung oder das Wiedererlangen einer möglichst hohen Lebensqualität und Selbständigkeit sowie Wahrung der Integrität unserer Patienten. Durch die Geriatrische Rehabilitation können Aufenthalte in einer Akutklinik oft verkürzt sowie die Unterbringung in eine Altenpflegeeinrichtung vermieden werden.
Durch spezifische Diagnostik und das sogenannte Geriatrische Assessement werden zunächst die besonderen individuellen Probleme und die jeweilige Situation des Patienten analysiert und ein individueller Therapieplan erstellt, wobei der Patient jederzeit in die Planung unter Berücksichtigung seiner Wünsche miteinbezogen wird.
Das therapeutische Team aus Pflegekräften, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Sozialarbeitern und Ärzten arbeitet dabei Hand in Hand und begleitet die Patienten über die gesamte Zeit der stationären Behandlung.
Neben den Mitarbeitern der Rehabilitation stehen den Patienten bei Bedarf rund um die Uhr auch die anderen Fachdisziplinen und Abteilungen sowie die gesamte diagnostische Bandbreite des Hauses Füssen wie

Innere Medizin
Unfall-, Wiederherstellungs-, Handchirurgie
Allgemeinchirurgie
Gynäkologie
HNO
Augenheilkunde
Diabetes- und Ernährungsberatung
sowie Krankenhausseelsorge

zur Verfügung.
.
. Gastronomie  . Seitenkopf 
.
Füssen bietet als Fremdenkurort eine vielfältige Gastronomie mit reichhaltigen Angeboten aus kulinarischer Küche.
.
. Umgebung  . Seitenkopf 
.
Füssen besteht aus den Ortsteilen Stadt, Hopfen am See, Bad Faulenbach und Weißensee.
Die Landschaft in und um Füssen -
Selten ist die Natur vielfältiger als im bayerischen Königswinkel. Hier begegnen sich gleich drei Landschaftsformen:
sanfte Allgäuer Hügel, wilde Bergwelt und idyllische Seenlandschaft.
.
. Wellness - Fitness - Beauty  . Seitenkopf 
.
Insbesondere in den Wellnessbereich wurde in den letzten Jahren konsequent investiert. Mit Erfolg: viele Hotels und Kurbetriebe bieten zusätzlich zur medizinischen Betreuung längst auch ein komplettes Verwöhnproqramm für Körper und Seele. Massagen aller Art, modern eingerichtete Fitnessräume, Schönheits- und Hautpflege, Biosaunen, Dampfbäder, Packungen, Entspannungstherapie und gesunde Vitalküche gehören dabei schon zum Standard. Zusätzlich kann man auch Neues wie Thalasso-, Licht- und Aromatherapie zum eigenen Wohle einmal ausprobieren.

Bildung:
Museumsbesichtigung der Stadt Füssen.
.
. Veranstaltungen  . Seitenkopf 
.
Kaiserfest im Sommer, Bildungsveranstaltungen, Führungen, geistliche Veranstaltungen, Hobby-Kurse, kulturelle Veranstaltungen, sonstige Veranstaltungen, Sportveranstaltungen.
.
. Anreise  . Seitenkopf 
.
Mit dem Auto:
Autobahn A 7, Ulm - Kempten bis zum Autobahnende bei Lachen; weiter über Seeg und Hopfereau nach Füssen. - Bundesstraßen B 309, B 310, B 16 und B 17 (Romantische Straße von Würzburg nach Füssen).

Mit der Bahn:
5 Gehminuten zur Klinik; Direktverbindungen im 1-Stundentakt nach Augsburg - München.
.
Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
Anreisekarte - Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
.
. Kontaktadresse  . Seitenkopf 
. .
.
Anschrift: Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
Stadtbleiche 1
87629 Füssen
.
Ansprechpartner: Johanna Vetter, Heike Huber
.
Telefon: 08362 / 500 - 550
.
Fax: 08362 / 500 - 438
.
Internet: http://www.kliniken-oal-kf.de
.
Kostenträger:
Gesetzliche Krankenversicherung
Private Krankenversicherung
.
Kontaktformular: Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
.
. .
.
.
[ Kontakt ]
.
Seitenanfang Seitenanfang
.
Sie sind hier:  reha-hospital.deSchwaben  > Geriatrische Rehabilitation der Kreiskliniken Ostallgäu
.
Startseite |  Nutzungsbedingungen |  Impressum |  Datenschutz |  Datenschutzrechte
.
bayernonlinepreis2006
.
© Copyright AOK Bayern powered by Quintra GmbH
.
.
Schnellsuche

.
.
.
.
.
Druckversion Druckversion
.
.
.
.
.
.
.